Ein Mann, eine Maske und ein Plan. Wie der meist gehasste Deutschrapper durch einen Move zum Internetphänomen wird.  Alles über sein Marketing und Werdegang auf Gamefrequenz.

Wer ist Sun Diego oder SpongeBOZZ?

Sun Diego (Bürgerlicher Name Dimitri Chpakov) ist SpongeBOZZ – ein Deutschrapper im Schwammkostüm. Zeitgleich auch der gehypteste Musiker in seiner Szene.
Rapper und Schwammkostüm? Was absurd klingen mag, ist die erfolgreichste Marketingstrategie in der deutschen Musikgeschichte.

Dieser Artikel besteht aus 100% belegbaren Fakten und ist chronologisch aufgebaut.

Wie auch heute, war Deutschrap dem US – Rap hinterher. Sun Diego brachte 2006 erstmals den, in den U.S.A. genutzten Autotuneeffekt, nach Deutschland. 2008 gründeten Sun Diego und John Webber das Label Moneyrain. Unter diesem Namen wurden auch viele autotunelastige Tracks veröffentlicht. Im Sommer 2011 wurde Sun Diego auf Kollegahs (heute erfolgreichster Deutschrapper) Album Bossaura gefeatured. Der durch das Feature entstehende Sound, wurde sehr negativ von den Fans aufgenommen.

Kommentare wie „schlechtestes Album“, „Sun Diego klingt richtig schwul“ oder
„Autotune ist gay“ (Homosexualität ist im Gangsterrap eine Beleidigung) häuften sich bis ins Unermessliche.  Da es 40.000 Mal verkaufte wurde, war auch die Anzahl an negativen Kommentaren sehr hoch. Dieser aus den Nachrichten entnommene Hass, war gefährlich für die sehr junge Karriere von Sun Diego.

Der Rap begeisterte und bekannte Youtuber JuliensBlog, veröffentlichte eine Albumanalyse über Bossaura. Diese fiel sehr negativ aus und sorgte für einen Shitstorm über das Album. Laut ihm war Sun Diego an allem schuld.

29.12.2011. Als Danksagung für die „fantastische Unterstützung dieses Jahr“ stellte Kollegah das Album als kostenlosen Download zu Verfügung. Gleichzeitig kann es auch ein hartes, unausgesprochenes Statement an Sun Diegos Arbeit gewesen sein. Gerüchten zur Folge wurde Sun Diegos Mitarbeit an Bossaura nicht ausgezahlt. Circa einen Monat später veröffentlichte Sun Diego „Moneyrain Entertaiment Vol. 1“. Dieses sehr Autotunelastige Album, stand als kostenloser Download zu Verfügung. JuliensBlog erstellte darüber eine Albumanalyse und brach damit das Genick von Sun Diegos Karriere. Julien (JuliensBlog) beleidigte und stellte ihn verschiedensten Weisen bloß.

Die Folge, viele seiner letzten Fans wurden Hater.

Als Antwort auf die Analyse veröffentlichte Sun Diego „Nobody (JuliensBlog Diss)“. Dieser wurde von Julien gelobt und er wurde sogar auf JuliensBlog hochgeladen. Außerdem sagte er „das Schlimmste daran ist, dass der Junge sogar rappen kann“.

Technisch gesehen, war Sun Diego zu dieser Zeit kein schlechter Rapper.
Er beherrschte verschiedene Flowvariationen, Doubletime, Reimtechniken und lieferte gute Punchlines. Jedoch bedeckte der Hass gegen ihn jegliches Talent.

Zeitgleich zu Nobody, wurden alle Sun Diego Tracks und Videos auf dem Moneyrain Kanal gelöscht.

Julien nutzte den Disstrack, als Ankündigung des JuliensBlogBattle. Heute das populärste Online – Video – Rapbattletunier in Deutschland. Nach circa einem Jahr Funkstille rund um Sun Diego, wurde die Spongebozzseite auf Facebook eröffnet. Dies geschah genau ein Jahr und ein Tag nach dem Julien Diss.

SpongeBOZZ wurde geboren.

Am 24.03.13 ging seine Qualifikation auf auf JuliensBlogBattle online. Verhüllt im Schwammkostüm mit verstellter Stimme rappt er.  Zeitgleich wurde die offizielle Facebookseite von Sun Diego gelöscht.

Mit 97 von 100 Punkten löste seine Qualifikation einen immensen Hype aus. Seine Qualifikation war raptechnisch gesehen, Welten von anderen entfernt. Neben den Hype – Kommentaren, waren auch viele Vermutungen zur Person unter dem Kostüm zu lesen. Genannt wurden zum Beispiel Kollegah und Julien selbst. Die Mehrheit legte sich dennoch negativ auf Sun Diego fest.

Wie entwickelt sich nun der Hype? Wie verändern sich die Meinungen zu Sun Diego? Wer profitiert?  Das alles im zweiten Teil der Artikelserie „Das SpongeBOZZ Phänomen“.

Quelle: Bild von Facebook SpongeBOZZ gescreenshotted.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.