Edles Design, klasse Komfort und kristallklarer Sound

Der ständige Begleiter eines Gamers: das Headset.

Mal fällt es auf den Boden – es muss stabil sein.
Oft wird über mehrere Stunden gezockt – es muss komfortabel sein.
Und letztendlich wollen wir unsere Games in High Quality hören – es muss das MMX 300 sein.

Vor fast drei Jahren entschied ich mich für das Beyerdynamic MMX 300.
Ich erhoffte mir ein Headset, welches mich 100% im Klang überzeugen muss und nach 20 Mal runterfallen nicht den Geist aufgibt.

Nach knapp drei Jahren hier die Bestätigung:

(Vorweg, meine Messlatte in Punkto Sound liegt sehr weit oben)

Verpackung und Case

Design & Konstruktion

Das Design ist natürlich Geschmacksache. Dennoch ist es sehr gut gelungen, in Verbindung mit der Konstruktion.
Unter dem abnehmbaren Kunstlederkopfpolster, verbirgt sich das Verbindungskabel der Ohrmuscheln.
Der Bügel ist aus Federstahl und die Ohrmuschelhalterung aus Stahl.
Hier liegt bei vielen anderen Headsets die Problemzone, da es oft aus Plastik ist und schnell brechen kann.

Das wiederstandsfähige 2,5m lange Kabel, teilt sich am Ende in einen Mikrofon- und Stereoklinkenstecker.

Das MMX 300 lässt sich hier persönlich konfiguieren.

Pluspunkt

Stahlkonstruktion

Polster und Bügel MMX300
Ohrmuschel

Komfort

Das Kunstlederpolster sitzt sehr angenehm. Bei den Ohrmuscheln kann zwischen Kunstleder, Velours und Viskoelastik gewählt werden.
Ich selbst habe Velours. Die umschließenden Ohrmuscheln sind höhenverstellbar. Außerdem lassen sie sich sowohl vertikal, als auch horizontal neigen.
Das Headset ist selbst nach drei bis vier Stunden nicht spürbar. Schmerzen oder negative Druckempfindungen traten noch nie auf.

Mikrofon

Um fast 360° ist das Mikrofon(Nierencharakteristik) drehbar. Biegsam in nahezu alle möglichen Richtung, ohne das Gefühl es zu beschädigen.
Die Aufnahme des Mikrofons kam in 100% der Fälle bei den Zuhörern positiv an. Die Stoffmembram lässt sich Problemlos zum reinigen entfernen.

Die Aufnahmequalität hängt auch von der Soundkarte und Software ab.

Sound

Jeder nimmt Klänge anders wahr, deswegen sollte man seine eigenen Erfahrungen sammeln.

Da es als Stereo – Gamingheadset eingestuft wird, fange ich auch hier an.
Schüsse, Schritte, Explosionen oder Regentropfen werden sehr klar wiedergegeben. Teils nehme ich sogar Klänge war, die ich mit anderen Headsets nicht gehört habe.
Ich nutze eine 7.1 Soundkarte, womit die Ortung von Sounds aus der Ego Perspektive ein Kinderspiel ist.

Die Höhen sind angenehm. Nicht spitz, aber deutlich. Dies merkt man beim Musik hören stark, da es selbst auf extremer Lautstärke nicht unangenehm wird.

Bässe sind weich und nicht stark. Im Vergleich mit dem Beyerdynamic T51i schwach. Dieser dient aber zum puren Musikgenuss. Dennoch sind Explosionen und änhliche basslastige Effekte gut umgesetzt.

Das Beyerdynamic MMX 300 überzeugt in vielen Soundkulissen.

Beim Musik hören sind nur die Bässe zu bemängeln. Diese sind stark von deiner Soundkarte abhängig.

FAZIT

Das mit Case und 6,3mm Adapter gelieferte Headset überzeugt mit einer stabilen Stahlkonstruktion.
Auch nach häufigen Runterfallen wenige Kratzer und 100% funktionsfähig.

Konstruktion
0%

Der Komfort ist wie er sein sollte: Headset kaum spürbar und nach Stunden keine Schmerzen.

Komfort
0%

Soundtechnisch Welten von anderen Headsets entfernt.
In meinen Ohren ist es das perfekte Headset, wenn die Bässe etwas stärker wären. Bzw. weniger abhängig von der Soundkarte.
Das ist aber Kritik auf höchstem Niveau.

In Verbindung mit einer 7.1 Soundkarte übertrifft es alle meine Erwartungen.

Wer tief in die Tasche greifen will, darf sich dieses Headset für satte 279€ gönnen.
Für einen leidenschaftlichen Gamer, eine klare Kaufempfehlung.

Ebenfalls gibt es einen fast perfekten Kopfhörer für Musikgenuss unterwegs.

Sound
0%
Kaufempfehlung
0%

 

Technische Daten

Übertragungsart Kabelgebunden
Bauweise (Arbeitsprinzip) Geschlossen
Übertragungsbereich Kopfhörer 5 – 30.000 Hz
Kennschalldruckpegel 96 dB
Richtcharakteristik Mikrofon Niere
Wandlerprinzip für Mikrofon Kondensator – Niere
Bauform Ohrumschließend
Kabel & Stecker 2 x 3,5 mm Klinkenstecker & 6,35 mm Adapter
Nettogewicht ohne Verpackung 380 g

(unkorrigert von Beyerdynamic.de übernommen)

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.