Was tut man, wenn der Troll im eigenen Team ist? Niemand will wegen ihnen verlieren. Und gerade dieser Lose verhindert den Aufstieg im Ranked. Gamefrequenz stellt die besten Tipps zum Umgang mit Trollern vor.

Wir hassen sie. Möchten sie aus dem ganzen Spiel verbannen. Trolle im eigenen Team sorgen für Frustration und kosten Nerven. Schlimmer, wir verlieren und steigen deshalb nicht auf – oder sogar ab. Wie gehe ich dagegen vor?

Grundsätzlich gilt: ein Troll will trollen.  Hier bringen auch nette Kommentare nichts, um ihn zum Aufhören zu bringen.

Aber warum trollt er eigentlich? Entweder er hat einfach Spaß daran, oder er wurde dazu verleitet.
Oft kommt es vor, dass man mit einem Teammate nicht zufrieden ist. Sei es die Waffe oder den Helden den er spielt. Vielleicht deckt er den ihm zu gewiesenen Spot nicht. Meist werden diese Spieler beleidigt und provoziert. Und genau das kommt meist auch zurück – in Form eines Trolls.

Lektion Nr. 1 – Nicht immer sind andere schuld.

Wir sollten also aufpassen, wie wir mit unseren Mitspielern umgehen. Auch außerhalb des Internets.

Haben wir es mit einem „Ich will mein Team trollen“ – Troll zutun, heißt es ruhig bleiben. Provokation oder Beleidigungen haben auch hier nichts zu suchen. Schließlich wollen wir ihn nicht füttern.
Also vernünftig weiterspielen, um schlimmeres zu verhindern.

Warum noch mehr Energie investieren, wenn wir sowieso verlieren? Berechtigte Frage, aber falsche Denkweise. Wer negativ denkt, tendiert zu schlechtem Spielverhalten. Auch die Konzentration lässt nach. Noch besteht die Möglichkeit, dass er aufhört. Wie das? Ein Troll ist ein Mensch wie jeder andere. Und niemand will ständig Niederlagen erleben, ob im Match oder im echten Leben. Also versuche ihn vom Sieg zu überzeugen!
Spielt das Team vernünftig weiter und erzielt gute Ergebnisse im Match, hört er vielleicht auf.
Natürlich ist das nicht immer möglich. Zu 100% wird sich aber der Teamgeist verbessern.

Lektion Nr. 2 – Cool bleiben und es akzeptieren.

Trolle wollen nicht immer verlieren. Zeig ihm, dass es eine Chance auf einen Sieg gibt.

Gehen wir von einem sehr schlechten Szenario aus. Das gegnerische Team ist mind. auf eurem Level und ein Troll behindert euch. Ihr habt keine Chance zum Sieg, oder dieser ist kaum in Reichweite. Nerven liegen blank und die Beleidigungen fliegen umher. Aufgepasst!

Die Möglichkeit „Spieler zu kicken“ bieten manche Games an. Counter Strike: Global Offensive zum Beispiel. Nutzt diese Funktion! Aber auch das Reporten von Spieler ist von Bedeutung, um diese sperren zu können.  In Games wie League Of Legends kann nach einer bestimmten Zeit, für eine Aufgabe abgestimmt werden. Nutze solche Funktionen um Nerven zu schonen!

Lektion Nr. 3 –  Kicken oder aufgeben.

Nutzt gewisse Tools um den Troll zu entfernen, oder um das Spiel schnell zu beenden.

Trollface

Ein Troll kann auch Regeln brechen. Erst kürzlich ist es mir persönlich passiert.

Ich und zwei Freunde spielten das Survialgame Rust auf einem PVE Server (Player versus Environment). Sowohl das Töten, als auch das Raiden (Ressourcen erbeuten vonanderen Spielern) waren untersagt.
Leider hielt sich dieser Spieler nicht daran und behinderte uns stark. Leider war der Admin nicht erreichbar. In Folge dessen, ging das eigentliche Spielprinzip verloren und somit der Spaß.

Lösung: Aus dem Weg/Server gehen. Dieses Problem ließ leider keine andere Möglichkeit zu. Auf Dauer hätten wir Zeit und Nerven verloren.

Lektion Nr. 4 – Trollen aus dem Weg gehen.

Es kommt vor, dass man den Kürzeren zieht.